Neuigkeiten

Wertschätzung für Pflegende bpa Beitrag Mai 2016

Tagtäglich sind Pflegende im Dienst und kümmern sich mit großem Engagement und hervorragendem Einsatz um Pflege-bedürftige. Nicht nur der heutige Internationale Tag der Pflegenden sollte ein Anlass sein, den Hunderttausenden von Pflegekräften in Deutschland für ihre Arbeit zu danken.

Die Wertschätzung für ihre Arbeit sollte den Pflegekräften an 365 Tagen im Jahr entgegen gebracht werden. Deshalb ist es mehr als ärgerlich, wenn ständig nur über die Herausforderungen in der Pflege gejammert wird und man düstere Bilder zeichnet. Das entspricht weder der Realität noch wird es den Pflegekräften gerecht. Wir sollten junge Menschen gemeinsam ermutigen, einen Beruf in der Pflege zu ergreifen und sie nicht dauernd durch ein von manchen Berufs-verbänden selbst gepflegtes Negativ-image verunsichern.

Angesichts von über 3 Millionen Pflege-bedürftigen im Jahre 2030 gibt es in der Pflegebranche Berufe mit einer sicheren Zukunft. Deshalb ist es unverständlich, warum der Gesetzgeber jetzt durch das Pflegeberufegesetz gerade die Alten- und die Kinderkrankenpflege schwächt. Die Energie, die man bei diesem Gesetz vergeudet, sollte man eher in die Fragen investieren, wie man die einzelnen Ab-schlüsse stärken und sie für die zukünftigen Anforderungen, die immer spezialisierter werden, fit machen kann.

Danken möchte ich aber auch den vielen privaten Diensten und Einrichtungen. Sie sind es, die die Pflegevielfalt in unserem Land garantieren. Sie haften meistens persönlich und tragen das unternehmerische Risiko. Sie sind es, die in den letzten Jahren in vielen Teilen Deutschlands einen Pflegenotstand verhindert haben. Auch ihr Engagement hat Respekt und Anerkennung verdient.

heggemeierWertschätzung für Pflegende bpa Beitrag Mai 2016